Eigentlich wollte ich heute schon in Bangkok sein und dort in Chinatown das Chinesische Neujahr feiern. Aber es ist sich irgendwie nicht ausgegangen. Somit feiern wir – schon traditionell – das Chin. Neujahr auch heuer wieder bei mir. Außerdem hatte vor kurzem Gerhard und bald Thomas Geburtstag, also eine 3-fach Feier. Da ich nicht genau wusste, wieviele Personen kommen, habe ich einmal für 10 Personen aufgedeckt.Außerdem meine Wohnung etwas dekoriert.Es ist saukalt draußen und einiges an Schnee. Somit können wir um Mitternacht leider nicht hinaus zu meinen Palmen gehen.Doris und Gerhard sind schon vor 18Uhr gekommen. Thomas kommt mit Niki und Gerhard P. um 18Uhr30. Er bringt auch die Lebensmittel mit, er möchte heute Burritos machen, ich kenne das unter dem Namen Enchiladas. Wir nehmen noch einen Drink, während Thomas schon in der Küche werkelt. Habe im Supermarkt günstig Orangen bekommen, somit habe ich einen Kübel voll gekauft. Niki presst die Orangen aus für einen frischen Orangensaft. Doris hilft auch Thomas beim kochen und die Fülle für die Burritos ist schon kurz nach 19Uhr fertig. Und tatsächlich: es funktioniert nicht nur mein Dampfgarer, sondern auch mein Backrohr.Jetzt wird alles warm gehalten, bis Karin und Edi da sind zum Essen.Wir trinken in der Zwischenzeit frisch gepressten Orangensaft, den ich natürlich etwas veredelt habe mit Wodka Eristoff. Thomas durchsucht schon meine 2 großen Bars, was man noch an alkoholischen Getränken brauchen könnte. Um ca. 19Uhr30 kommt auch Karin, hat so lange gearbeitet. Es werden noch Biere getrunken und vor 20Uhr kommt dann auch Edi. Er bringt Thomas noch etwas mit, der bereits wieder DJ spielt. Und kurz nach 20Uhr gibt es dann auch die Burritos. 2 verschiedene Sorten hat Thomas gemacht: normale und etwas schärfere mit viel frischen Chilli drinnen. Alle anderen Zutaten sind sowieso extra, da kann sich jeder hinein tun, was er möchte. Schmeckt ganz, ganz gut! Und nicht nur mir, sondern jedem. Das ist das erste mal, dass bei einer Party tatsächlich alles gegessen wird, was gekocht wurde und das war nicht wenig. Ich habe in der Zwischenzeit auch meinen offenen Kamin befeuert. Heute passt es wirklich, weil es draußen saukalt ist. Nach dem Essen kurz nach 21Uhr schenke ich Chilli Marille Schnaps ein, die letzten 2 Flaschen werden vernichtet. Und dazu singen wir unsere Hymne der Trafikantengang, hier das  VIDEO.

Dann kommen unsere Geburtstagskinder dran. Schärpen und Kronen sind vorbereitet. Jetzt bringt Doris die Geburtstagstorte. Und Karin serviert den Sekt. Ein bisschen dämlich schauen, muss auch sein. Fällt uns aber nicht schwer. Dann gibt es wie immer die Geschenke – irgendwelche Eintrittskarten, von unserer Gang zusammen gekauft. Gerhard bekommt: Holiday on Ice und Thomas: Cirque du Soleil, worüber er sich sichtlich sehr freut. Natürlich gehen wir da immer alle 5 hin. Dann müssen die zwei natürlich die Torte anschneiden. Gar nicht ganz einfach, wenn man schon einige Drinks intus hat. Die Torte wird jetzt gegessen und danach geht Thomas schon zum DJ Kontrollpult um (Tanz-) Musik zu machen. Stimmung, Sound und Light passt, die Nebelmaschine wärmt auch bereits auf. Um ca. 22Uhr wird bereits getanzt. Und hier dazu wieder ein kurzes  VIDEO. Und so gegen Mitternacht werden dann die Hüte: Happy New Year ausgepackt. Das chin. Jahr des Hasen beginnt bald. Der letzte Rest von meinem Chilli Marille wird noch im alten Jahr vernichtet. Um Mitternacht wird wieder mit Sekt angestoßen. Danach mache ich dann Caipirinha Ananas Doris und Gerhard sind leider schon gegangen, aber die sind auch bereits 20Stunden auf gewesen (Arbeit). Niki und Thomas suchen noch Musik aus. Wir trinken noch etwas und so gegen 1Uhr gehen auch Karin, Thomas und Edi.Karin nimmt noch den Raclette mit, der seit der (letzten) Sylvester Party noch bei mir stand.Die Einzige, die noch bei mir geblieben ist, ist Niki. Sie muss dann mit einem Zug nach Ungarn fahren – später.Wir trinken dann noch eine Flasche Hugo blue und eine Flasche Hugo rose.Niki bleibt noch bis ca. 7Uhr bei mir. Wir unterhalten uns bestens, hören Musik und trinken ein bisschen… War wie immer eine super Party, gutes Essen, Trinken, Musik und vor allem super Stimmung. Aber jetzt freue ich mich schon auf meinen langersehnten Urlaub: 3 Monate Thailand.