Also ziehe ich dann nach 21Uhr los, alleine die “La Rambla” Richtung Hafen. Bei vielen netten Lokalen und lustigen bunten Drinks vorbei, die meisten Geschäfte haben auch noch offen. In diesem Pub könnte ich mir das Match, welches Karin und Thomas live sehen im Fernsehen anschauen. Am Ende der “La Rambla”, bevor man die “Ronda Litoral” Richtung Hafen überquert, das ist tatsächlich eine hohe Kolumbussäule mit der Statue mit Meerblick, haben wir lange gerätselt. Zuerst sehe ich sehr viel Polizei mit Blaulicht. Ist aber nichts passiert, das dürfte da normal sein.Nehme an, dass sich die Polizei da einen Hot Dog gekauft hat.Ich mache schöne Abendbilder vom Hafen, obwohl ich gar kein Stativ mit habe. Ich komme bis zum Maremagnum, dem großen Shoppingcenter, wo auch das Aquarium beherbergt ist. Das Tapa Papa ist ein sehr nettes Lokal. Aber Hunger habe ich nicht und so direkt am Meer draußen zu sitzen ist schon etwas kühl jetzt. Ich gehe noch hinauf in ein anderes Lokal. Aber nur um von oben Bilder zu machen, konsumieren tue ich nichts. Dann wieder retour, Richtung “La Rambla”. Mitten auf der Brücke treffe ich eine Gruppe von Menschen, fröhlich, musizierend und tanzend. Hier das  VIDEO: Dann am Gehsteig ein paar Straßenhändler, die “fast echte” Taschen verkaufen, in der Nähe von dem leider verfallenen “Port de Barcelona”, dem alten Hafengebäude. Dann gehe ich um ca. 23Uhr die “La Rambla” weiter hinauf, bei der Abzweigung zum Hotel vorbei und merke gleich auf der rechten Seite ein geöffnetes Sexmuseum.